Erster Meilenstein für die entstehende Talent Company in Kassel

Auch bei der Berufsorientierung die Schüler/-innen  immer im Fokus – eine Strahlemann® Talent Company entsteht an der OSW in Kassel

Viele Schüler/-innen machen sich erst qualifizierte Gedanken über ihren beruflichen Weg, wenn sie bereits mit der Schule fertig sind. Die Schulen begleiten zwar die Jugendlichen in dem wichtigen Übergang zwischen Schule und Beruf, jedoch können auch die Lehrer/-innen während der Berufsorientierung meist nur grobe Überblicke über die verschiedenen Berufe bieten, da sie selbst in einem ganz anderen Feld tätig sind. Hinzu kommt, dass in den letzten Jahren etliche neue Berufe entstanden sind.

Auch an der Offenen Schule Waldau in Kassel soll Ende April/Anfang Mai 2020 eine Talent Company entstehen mit dem Ziel, den individuellen Bedürfnissen der Jugendlichen in der Berufsorientierung gerecht zu werden und ihnen dabei zu helfen, die eigenen Interessen und Talente zu entdecken. Da in naher Zukunft die Schule jedoch um- oder neugebaut wird, zieht die Talent Company zunächst in die Stadtteil- und Schulbibliothek innerhalb der Schule. Nach Fertigstellung der Baumaßnahmen erhält sie einen festen Raum in der Schule. Neben der OSW, als integrierte Gesamtschule der Sekundarstufe I, wird auch die Herderschule, als gymnasiale Oberstufenschule, sowie perspektivisch weitere Schulen, Zugang zu der Talent Company haben.

Am Mittwochvormittag, den 04.12.2019, kamen zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung des Projekts die Schirmherrin, Ulrike Gote, Dezernentin für Jugend, Frauen, Gesundheit und Bildung, der stellvertretende Schulleiter Pascal Dreher sowie Vertreter/-innen des Kollegiums der OSW, der Stiftung Hübner und Kennedy gemeinnützige GmbH, der Dagmar + Matthias Krieger Stiftung (beide aus Kassel) als Förderer des Projekts und Vertreter/-innen der Strahlemann-Stiftung zusammen.

In den kommenden Monaten erfolgt nun die Gestaltung der Talent Company in den vorläufigen Räumlichkeiten in der Schulbibliothek. Auch in der Umbauphase der Schule werden regelmäßig Workshops und Informationsveranstaltungen stattfinden.

Ein Projekt wie die Talent Company bedarf starker und weitsichtiger Partner aus der Wirtschaft und dem sozialen Bereich, die bereit sind, in die Zukunft der Jugendlichen und damit in den Nachwuchs von morgen zu investieren. Die Stiftung Hübner und Kennedy gemeinnützige GmbH und die Dagmar + Matthias Krieger Stiftung beteiligen sich an dem Projekt als Förderer.

An der OSW werden noch weitere Kooperationspartner aus der Wirtschaft gesucht, vor allem solche mit breitem Ausbildungsplatzangebot, um möglichst viele Berufsbereiche den Schüler/-innen vorstellen zu können.