Raum für exklusiven Austausch, neue Perspektiven und interessante Kontakte

AFTER-WORK Stifter and friends fand im September bei JÖST abrasives statt

Die Strahlemann-Stiftung richtete am Abend des 09. September die zweite AFTER-WORK-Veranstaltung für Stifter und Freunde der Strahlemann-Stiftung in den neuen Räumen der Firma JÖST abrasives in Abtsteinach aus.
Eine große Wiedersehensfreude gab es beim AFTER-WORK Stifter and friends der Strahlemann-Stiftung am Donnerstag letzte Woche. Entsprechend zahlreich erschienen alte und neue Freunde der Heppenheimer Stiftung, um sich persönlich auszutauschen und die neuesten Entwicklungen zu ihren geförderten Projekten zu erfahren. Selbstverständlich unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln.

Den Anfang machte der Geschäftsführer der Firma JÖST abrasives, Christian Jöst, der die fast 30 Gäste aus Industrie, Handwerk und Bildung mit einer herzlichen Vorstellung seiner Firma und der neuen Räumlichkeiten des Firmensitzes in Abtsteinach begrüßte.

Danach bot Charlotte Freiberger-Rabold, Deutsche Weinprinzessin 2017/18, als Botschafterin des Weinanbaugebietes Bergstraße und des elterlichen Weinguts Freiberger, spannende Einblicke in charakterstarke Weine und spannende Geschichte der Bergstraße.

Im Anschluss präsentierte Celina Fischer, neue Büroleitung der Strahlemann-Stiftung seit Mai 2021, die neuesten Erfolge und Projektergebnisse der Stiftung.

Ein gelungener Abend mit tollen Gästen

Nach den Vorträgen wurden die Gäste zu einem hervorragenden Buffet und Grill auf der Dachterrasse der JÖST-Firma eingeladen, wo sie den lauen Spätsommerabend bei einer Weinverköstigung Freibergers Weine und einem idyllischen 180-Grad-Ausblick auf den Odenwald ausklingen ließen.

„Das Strahlemann AFTER-WORK-Treffen ist ein tolles Format, um sich mit den Stiftern und anderen Unternehmen in der Region direkt zu vernetzen und auszutauschen sowie Infos zu den aktuellen Stiftung-Projekten zu erhalten. Die Atmosphäre bei den Strahlemann-Veranstaltungen ist immer ein lockeres und herzliches Miteinander,“ verrieten uns die langjährigen Strahlemann-Unterstützer und Inhaber der Firma revaluate AG, Alexander und Silke Ihl, aus Dieburg. Sie waren begeistert von diesem Format und möchten selbst in Zukunft eine AFTER-WORK-Veranstaltung für die Strahlemann-Stiftung ausrichten.

Bildung ist der Schlüssel für ein selbstbestimmtes Leben

Die Strahlemann-Stiftung setzt sich mit ihren Projekten Talent Company und Talent Elements für Berufsorientierung ein, um Jugendlichen in ganz Deutschland zu helfen, den oft schwierigen Übergang von der Schule ins Berufsleben zu meistern. Durch das auf fünf Jahre ausgelegte Leuchtturmprojekt der Region, bei dem in fünf Schulen Talent Companies gemeinsam mit dem Kreis Bergstraße implementiert werden sollen, liegt einer der aktuellen Schwerpunkte der NGO in der Festigung eines starken Bildungs- und Ausbilder-Netzwerks in Südhessen.

Ihren regelmäßigen und großzügigen Unterstützer:innen bietet die Heppenheimer Stiftung zahlreiche Möglichkeiten, sich selbst, beziehungsweise ihre Unternehmungen und Missionen zu präsentieren. All jene großzügigen Stifter:innen aus der Rhein-Main-Ebene und dem Odenwald trafen sich letzten Donnerstag nun bereits zum zweiten Mal zur AFTER-WORK-Veranstaltung. Dieses Veranstaltungsformat schafft exklusive Gesprächsmöglichkeiten in angenehmer Atmosphäre und einen direkten Austausch zwischen engagierten Unternehmen Südhessens. All diesen Betrieben ist eigen, dass ihnen das Gemeinwohl der Region und die Förderung junger Menschen besonders am Herzen liegt.

Das nächste Treffen des Regionalnetzwerks AFTER-WORK Stifter and friends der Strahlemann-Stiftung findet Mitte November statt.

Möchten Sie Strahlemann-Unterstützer:in werden?

Sind Sie Inhaber:in eines hessischen Ausbildungsbetriebs und möchten Sie selbst Stifter:in oder Unterstützer:in der Strahlemann-Stiftung und Teil des starken Stifter-Netzwerkes werden?

Dann kommen Sie gerne auf uns zu.
Sehr gerne beraten wir Sie persönlich.

Celina Fischer

Celina Fischer
Büroleitung
06252 670 960-28
E-Mail senden »