Neue Projektfortschritte seit Lockerung der Corona-Einschränkungen in Äthiopien

Nächste Erfolge aus dem Projekt MIRAF in Addis Abeba

Nachdem in Äthiopien die Corona-Einschränkungen wieder etwas gelockert wurden, können auch die im Rahmen des Projekts MIRAF durch Frauen gegründeten Unternehmen wieder Fahrt aufnehmen.

Nach der Produktion konnte nun auch der Verkauf der Flüssigseife beginnen.

57 Frauen haben am Gofa Industrial College eine Ausbildung begonnen, 34 davon als Schneiderinnen und 23 als Friseurinnen.

16 Frauen haben mit der Produktion und dem Verkauf von „Injera“, dem traditionellen äthiopischen Fladenbrot begonnen.