Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für die Talent Company in Solingen

Den Übergang zwischen Schule und Beruf in Solingen und der Region kontinuierlich verbessern – eine Strahlemann® Talent Company für die Alexander-Coppel-Gesamtschule 

Erfolgreiche Brücken zwischen Schule und Wirtschaft bauen: Dieses Ziel verfolgt das bundesweite Projekt der Talent Company der Strahlemann-Stiftung. Es gilt, praxisnah auf die individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen bei den vorbereitenden Maßnahmen für die Berufswahl einzugehen. Nachhaltige Synergien mit regionalen Ausbildungsbetrieben schaffen Perspektiven für die Jugendlichen und wirken gleichzeitig dem aktuellen Fachkräftemangel in der Wirtschaft entgegen, eine Win-win-Situation für alle Beteiligten.

Bereits im Juni 2017 wurde das Projekt der Talent Company Solingen an der Alexander-Coppel Gesamtschule vorgestellt. Durch Fundraising gemeinsam mit der Schule konnte die benötigte Fördersumme mittlerweile erreicht werden. Zur feierlichen Unterzeichnung kamen am 21. August 2018 Schulkollegium, Förderer und die Strahlemann-Stiftung zusammen. Nun geht es von der Planung an die Umsetzung, am 02. Oktober soll die Talent Company ihre Pforten öffnen.

Schulleiter Andreas Tempel zeigt sich von den weitreichenden Möglichkeiten der Talent Company begeistert: “Die Alexander-Coppel-Gesamtschule arbeitet bereits hervorragend im Bereich der Berufsorientierung. Mit der Gründung der Talent Company erreichen wir eine weitere Qualitätssteigerung im Sinne einer notwendigen Bündelung und bieten hier sehr bald ein niedrigschwelliges Angebot, einen Ort der Begegnung und Entscheidungsfindung, um Hemmschwellen abzubauen. Endlich haben wir einen zentralen, sehr wertig ausgestatteten Raum in unserer Schule für Schüler/-innen, Lehrer/-innen, Ausbildungsbetriebe und Universitäten zu allen Bereichen, die mit Ausbildung und Studium zu tun haben. Betriebe suchen einerseits Hände ringend nach Auszubildenden in Solingen und der ganzen bergischen Region. Schüler/-innen suchen andererseits ebenso verzweifelt nach Ausbildungsplätzen. Hier kann man zukünftig in der Talent Company Unterstützung finden, wenn die Beteiligten zusammengebracht werden. Das stärkt künftig den Einzelnen, Solingen und die Region und so tat es sehr gut bereits im Vorfeld der Planungen die entsprechend hilfreiche Unterstützung der Stadt und der heimischen Wirtschaft zu spüren.”

Um stabile Brücke zur Wirtschaft zu bauen, benötigt man starke Kooperationspartner. Als Förderer der Talent Company an der Alexander-Coppel-Gesamtschule konnten mehrere regionale Unternehmen gewonnen werden. Gemeinsam mit dem Rotary Club Solingen-Klingenpfad und Rotary Club Solingen sowie der Stadt-Sparkasse Solingen, Wüsthof Dreizackwerk GmbH, AUMAT Maschinenbau GmbH, ERNST KREBS KG, Walbusch Walter Busch GmbH & Co. KG, Joh. Cuno König Stiftung & Co. KG, KNIPEX-Werk C. Gustav Putsch KG, Brangs + Heinrich GmbH, Town & Country Stiftung, U-form Testsysteme GmbH & Co. KG, Kreishandwerkerschaft Solingen-Wuppertal und der Wirtschaftsförderung Solingen GmbH & Co. KG wurde die Einrichtung des Fachraums für Berufsorientierung an der Alexander-Coppel-Gesamtschule in Solingen ermöglicht.

Tim Kurzbach, Oberbürgermeister der Stadt Solingen, übernimmt gern die Schirmherrschaft für die “Talent Company” und freut sich auf die Eröffnung am 2. Oktober: “Der Fachraum für Berufsorientierung ist ein weiteres Mosaiksteinchen unseres städtischen Engagements, jedem Jugendlichen nach dem Schulabschluss einen passgenauen Anschluss zu ermöglichen. Dazu arbeiten wir eng mit den Schulen zusammen.” Seit fünf Jahren setzt die Stadt Solingen das Landesprogramm “Kein Abschluss ohne Anschluss” um. OB Kurzbach ist Vorsitzender des Beirats und hat bereits mit Partnern aus der Wirtschaft eine Ausbildungskampagne gestartet.