Kooperationsvereinbarung für die Strahlemann® Talent Company an der Stadtschule Schwarzenberg unterzeichnet

Bestmöglich auf die Zukunft vorbereiten – eine neue Talent Company entsteht gemeinsam mit der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Die Wahl des richtigen Berufes ist ein entscheidender Faktor für die persönliche Zukunft. Viele Jugendliche setzen sich leider erst am Ende, bzw. nach ihrer Schulzeit damit auseinander und verpassen so den Anschluss. Dabei sollte Berufsorientierung in der Schule frühzeitig erfolgen und Möglichkeiten schaffen. Ebenso gibt es meist keine Fachräume für Berufsorientierung, wie es z.B. bei den Naturwissenschaften gang und gäbe ist.

Am Dienstag, den 13.07.2021 fand die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für das Projekt im kleinen Rahmen statt.

Teil des Projekts ist auch die Vernetzung regionaler Ausbildungsbetriebe mit den Schulen. „Infoveranstaltungen und Workshops kooperierender Ausbildungsbetriebe geben direkte und authentische Einblicke in die jeweiligen Berufsbilder und helfen den Jugendlichen, eigene Interessen und Talente zu erkennen und sich für einen Beruf zu begeistern”, erklärt Lisa-Maria Knapp, die Projektverantwortliche der Strahlemann-Stiftung. „Berufsfelder sind oft sehr speziell, hinzu kommt eine Vielzahl neuer Berufe. Recherchiertes Wissen der Lehrer:innen sollte durch diverse praxisnahe Komponenten ergänzt werden, um den Bedürfnissen der Jugendlichen in dem wichtigen Übergang Schule-Beruf gerecht zu werden.“

Der Fachbereich Berufsorientierung in Schwarzenberg wird für Schüler:innen zukünftig in zwei Räumen fest verankert sein. Das bisherige Büro des Praxisberaters Danny Schneider erhält ein Lounge-Ecke, in der die Schüler:innen in entspannter Atmosphäre recherchieren können und individuelle Beratung erhalten. Ergänzt wird das Konzept durch einen multifunktionalen Klassenraum, in dem Workshops stattfinden können, regionale Ausbildungsplatzangebote präsentiert werden und die Schüler:innen Bewerbungen schreiben. Alle bestehenden Berufsorientierungsmaßnahmen der Stadtschule werden hier räumlich verankert und mit neuen ergänzt. Auch die Unternehmen profitieren: Sie lernen die Jugendlichen in einer entspannten, noten- und bewerbungsunabhängigen Atmosphäre kennen und haben die Chance, die Fachkräfte von morgen zu erkennen und zu fördern.

Schulleiterin Barbara Kunzmann dazu: „Die Talent Company ergänzt das Leistungsportfolio unserer Schule in hervorragender Weise. Sie unterstützt die wichtige Schnittstellenarbeit zwischen Schule und Arbeitswelt. Darüber hinaus können die Klassenstufen 9 & 10 auch nach dem Projekt ‘Praxisberater:innen an Oberschulen’ weiterhin gezielt an ihrem Berufswegeplan arbeiten und die Unterstüzung der Berufsberatung der Agentur für Arbeit noch gezielter nutzen. Die Mischung aus Präsenzveranstaltungen und digitalen Formaten flankiert die Netzwerkarbeit optimal und ermöglicht es, unseren Schüler:innen Kontakte zu Unternehmen leichter zu knüpfen.“

Um ein Projekt, wie das der Talent Company, erfolgreich umzusetzen, bedarf es starker und weitsichtiger Unterstützer aus Verwaltung, Wirtschaft und dem sozialen Bereich, die in die Zukunft der Jugendlichen investieren möchten. Oberbürgermeister Ruben Gehart und die Stadt Schwarzenberg unterstützen das Projekt als Schulträger. Herr Gehart ist von dem Mehrwert des Projektes überzeugt: „Mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für das Projekt Talent Company wird ein weiterer Schritt gesetzt, unsere Schüler:innen der Oberschule Stadtschule bestmöglich auf ihre Zukunft und das Berufsleben vorzubereiten. Die Verbindung zu unseren einheimischen Unternehmen und Betrieben ist dabei ein wesentlicher Bestandteil und zeigt den jungen Menschen die zahlreichen, spannenden Perspektiven für die Berufswahl in ihrer Heimat auf. Dies freut mich sehr und ich wünsche allen Beteiligten viel Freude beim Gestalten der Talent Company.“

Förderer der Talent Company an der Stadtschule ist die Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG.

Unternehmen, die Interesse haben, ihre Ausbildungsmöglichkeiten dauerhaft an der sog. „Job Wall“ in dem Fachraum zu präsentieren, können sich gerne unter info@strahlemann-stiftung.de mit der Stiftung in Verbindung setzen.