Unternehmen hautnah erleben – eine Strahlemann® Talent Company entsteht an der Siebenpfeiffer-Realschule plus und FOS in Haßloch

Ein eigener Raum für die Berufsorientierung in der Schule entsteht

Viele Jugendliche beenden die Schulzeit und stellen sich erst anschließend die Frage nach dem eigenen beruflichen Weg. Der Abschluss ist da, aber der Anschluss fehlt. Abhilfe soll die Talent Company schaffen. Ein solcher Fachraum für Berufsorientierung entsteht auch an der Siebenpfeiffer-Realschule plus und Fachoberschule Haßloch.

Die Talent Company

In der Talent Company sollen die Jugendlichen über Workshops und Informationsveranstaltungen kooperierender Betriebe Informationen und Transparenz über Berufe aus erster Hand erhalten. „Die heutige Arbeitswelt bietet eine Vielzahl an Berufen, welche die Lehrer/-innen gar nicht alle detailliert erklären können. Hinzu kommen ständig neue Berufsbilder. Insofern ist es der richtige Schritt, die Unternehmen in die Schule zu holen, denn diese können ihr Tätigkeitsfeld am besten darstellen und  darüber die Jugendlichen für die entsprechenden Berufe begeistern.“, erklärt Renate Parusel, Projektverantwortliche der Strahlemann-Stiftung. Die Unternehmen profitieren aber ebenso, denn sie erhalten so die Möglichkeit proaktiv in den potentiellen eigenen Nachwuchs zu investieren und damit dem allgegenwärtigen Fachkräftemangel entgegenzuwirken, eine „Win-win-Situation“. Die Siebenpfeiffer-Realschule plus und FOS sei ein perfekter Nährboden für das Talent Company Projekt, denn die Berufsorientierung wäre ein Schwerpunkt der Schule.

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung

Am 30.01.20 kamen zur Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung des Projekts der Schirmherr, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, die Schulleiterin Monica Hübner, der 2. Konrektor und Berufswahl- und Medienkoordinator der Schule Volker Mehrmann sowie Vertreter des Förderers, der Globus-Stiftung und der Strahlemann-Stiftung zusammen. Monica Hübner zeigte sich von dem Projekt begeistert: „Unsere Schulgemeinschaft ist der Strahlemann-Stiftung mit ihrem Konzept der Talent Company sehr dankbar, dass sie mit der Einrichtung eines Fachraums der Berufsorientierung an unserer Schule einen wesentlichen Beitrag dazu leistet, die Wirtschaft in die Schule zu holen. So werden Berührungsängste mit der Berufs- und Arbeitswelt seitens der Schüler/-innen abgebaut, und es entstehen Kooperationen, von denen sowohl unsere Schüler/-innen als auch potentielle Ausbildungsbetriebe nur profitieren können. Es entstehen fortlaufend neue, moderne Berufsbilder mit neuen und veränderten Herausforderungen an die Arbeitnehmenden und je dichter Schule das Ohr an eben solche Entwicklungen hat, desto fundierter und passgenauer erfolgt eine Berufsorientierung in der Schule.“ Ihr Kollege, Herr Mehrmann, ergänzt: „Die Talent Company ist für uns das fehlende Element in der Berufsorientierung. Unsere Schüler/-innen erleben hier Unternehmen hautnah – und das in einem ansprechenden, neutralen, aber auch gewohnten Umfeld.“

Ein Projekt wie die Talent Company bedarf starker und weitsichtiger Partner aus der Wirtschaft und dem sozialen Bereich, die bereit sind, in die Zukunft der Jugendlichen und damit in den Nachwuchs von morgen zu investieren. Die Globus-Stiftung ist Förderer des Projekts. Herr Hauck,  Stiftungsbotschafter der Globus-Stiftung, dazu: „Mit einem qualifizierten Schulabschluss stehen den Schüler/-innen heute mehr Wege offen, als jemals zuvor – aber allzu oft wissen sie nicht, welche Richtung sie einschlagen sollen. Deshalb unterstützen wir die „Talent Company“ in der Haßlocher Siebenpfeiffer-Realschule plus und Fachoberschule von ganzem Herzen.“

So geht es weiter

In den kommenden Monaten erfolgt nun die Gestaltung der Talent Company, am 28.05.2020 um 18 Uhr ist die feierliche Eröffnung. Für das Projekt werden noch weitere Kooperationspartner aus der Wirtschaft gesucht, vor allem solche mit breitem Ausbildungsplatzangebot, um möglichst viele Berufsbereiche den Schüler/-innen vorstellen zu können. Unter info@strahlemann-stiftung.de kann Kontakt mit der Stiftung aufgenommen werden. Am 05.03.20 – 14:00 Uhr findet dazu in der Schule ein „Runder Tisch“ für regionale Ausbildungsbetriebe statt.