Eröffnung der Talent Company an der Gutenbergschule Darmstadt-Eberstadt im Rahmen des Digitalisierungsprojekts „Dotter-Digital“

Gemeinsam zum Erfolg 

Ende 2018 fiel der Startschuss für das Projekt „Dotter-Digital“, das die Hans Erich und Marie Elfriede Dotter-Stiftung aus Darmstadt-Eberstadt, die Pacemaker Initiative aus Düsseldorf und die Heppenheimer Strahlemann-Stiftung gemeinsam an und mit der Gutenbergschule Darmstadt-Eberstadt verwirklichen. Das von der Dotter-Stiftung initiierte Projekt soll die Digitalisierung der Gutenbergschule über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren forcieren und die kooperative Gesamtschule auf ihrem Weg hin zu einem zeitgemäßen Unterricht begleiten, bei dem digitale Methoden souverän ausgewählt und eingesetzt werden. Danach soll das Projekt autonom an der Schule durch entsprechend fortgebildete Lehrkräfte weitergeführt werden. Eine wesentliche Säule des Projekts stellt die Talent Company der Strahlemann-Stiftung dar.

Mit einem bunten Rahmenprogramm wurde diese am 26.09.19 eröffnet. Neben den Schüler/-innen, dem Schulkollegium waren auch Vertreter der „Dotter-Digital“-Projektpartner und des Förderers Brady GmbH Seton Division sowie die JPMorgan Chase Foundation vor Ort.

Fachraum für Berufsorientierung – Synergien mit der Wirtschaft 

Die Anwesenden zeigten sich begeistert von dem farbenfrohen und modern eingerichteten Fachraum, in dem künftig alle Maßnahmen der Berufsorientierung gebündelt werden. Neben internetfähigen PCs, einem Smart Board, Arbeitsbereichen und einer Lounge-Ecke bietet insbesondere der konzeptionelle Teil des Talent Company Projekts einen Mehrwert für alle Beteiligten. „Es ist uns wichtig, zeitgemäße Technik an die Hand zu geben, gleichzeitig aber auch die Kompetenzen und Talente der Kinder und Jugendlichen zu fördern sowie Synergien mit regionalen Ausbildungsbetrieben zu schaffen, um eine erfolgreiche Vorbereitung auf das Berufsleben zu ermöglichen.“, erklärt Franz-Josef Fischer, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Strahlemann-Stiftung. Über Workshops und Informationsveranstaltungen mit kooperierenden Unternehmen erhalten die Schüler/-innen einen praxisnahen Einblick in unterschiedliche Berufszweige. Über eine sog. „Job Wall“ in der Talent Company können Unternehmen ihre Ausbildungsmöglichkeiten auch dauerhaft präsentieren. „Wir sind dankbar für jedes Unternehmen, das damit seiner Sozialverantwortung nachkommt und somit den Schüler/-innen ein möglichst breites Spektrum an Berufen vorgestellt werden kann.“, erklärt Annabel Lies, Projektverantwortliche der Strahlemann-Stiftung. „Die Unternehmen investieren hier in die Fachkräfte von morgen“, so Lies weiter.

Bundesweit hat die Strahlemann-Stiftung inzwischen über 36 solcher Fachräume für die Berufsorientierung eingerichtet. Im Fokus stehen dabei Haupt- Real- und Gesamtschulen, bei denen insbesondere der „MINT-Bereich“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) stark ausgeprägt ist.

Starke Partner 

Als Förderer der Talent Company an der Gutenbergschule hat die Dotter-Stiftung neben den 375.000 € für „Dotter-Digital“ weitere 25.000 € für die Realisierung der Talent Company zur Verfügung gestellt. Karl G. Dotter, Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der Dotter-Stiftung dazu: „Als Dotter-Stiftung sind wir hoch erfreut, dass die Gutenbergschule von der Talent Company diesen wunderbaren Raum erhält, ausgerüstet mit modernster EDV-Technik und Wohlfühl-Mobiliar. Dieses angenehme Ambiente bietet den Schülerinnen und Schülern optimale Voraussetzungen, sich im Laufe der Gespräche mit den beratenden Firmen beruflich zu orientieren und die richtige Berufswahl zu treffen. In Zeiten des Fachkräftemangels schauen wir alle mit Wohlwollen auf jede Person, die den Weg in die Berufswelt findet. Dabei wünschen wir viel Erfolg!“ 

Ein Projekt wie die Talent Company bedarf starker und weitsichtiger Partner. Die Dotter-Stiftung, die Brady GmbH Seton Division sowie die JPMorgan Chase Foundation haben erkannt, wie wichtig es ist, dem vorherrschenden Fachkräftemangel nachhaltig entgegenzuwirken und beteiligen sich an dem Projekt als Förderer.

2019 und 2020 sollen jeweils 10 Talent Companies deutschlandweit eröffnet werden, um noch mehr Jugendlichen den Start in eine selbstbestimmte berufliche Zukunft zu ermöglichen.