Erfolgreiches Unternehmensmodul im Rahmen von Talent Elements in der IGS Landau

„Was gibt es Schöneres als Jugendlichen zu helfen eine Perspektive zu entwickeln?“, meinte Ralf Haug, Schulleiter der Integrierten Gesamtschule (IGS) Landau, vor fast einem Jahr, als die Talent Company an der Gesamtschule in Landau feierlich eröffnet wurde. Seitdem ist viel passiert. Unter anderem hat sich die IGS Landau als eine von 25 Schulen qualifiziert, an der das seit diesem Jahr bestehende, digitale Berufsorientierungsprogramm Talent Elements erfolgreich implementiert wurde.

Was ist Talent Elements?

Mit Talent Elements erhalten Unternehmen über die Schulen die Möglichkeit, digital in Kleingruppen mit Schülerinnen und Schülern in Kontakt zu treten und ihnen praxisnahe Einblicke in den Berufsalltag zu gewähren. Gleichzeitig können so die Unternehmen potenzielle neue Auszubildende kennenlernen und sehen den Menschen hinter den Noten und Bewerbungen.
Für Schüler:innen, die noch nicht wissen, wohin ihre Reise gehen soll, bieten qualifiziert und erfahrene Coaches der Strahlemann-Stiftung, sogenannte Talent Guides, unterstützende Einzelcoachings an, um Jugendlichen noch gezielter ihre Stärken und Interessen zu verdeutlichen, ihnen bei der Berufsorientierung zu helfen und sie in ihrer Entwicklung zu unterstützen. Das stärkt das Selbstbewusstsein und die Handlungsfähigkeit der jungen Menschen. Die Schüler:innen erhalten somit ein individuelles Profil, mit dem sie im Berufsorientierungs-Unterricht mit den Lehrkräften weiterarbeiten können.

 

Unternehmensmodul mal analog

Ende Oktober bekam die IGS in den Räumlichkeiten der Talent Company Besuch aus dem Vinzentius-Krankenhaus Landau. Die Nardini-Pflegeschule an dem Krankenhaus unter der Leitung von Monika Vogler bietet moderne Ausbildungsstrukturen für junge Menschen. Vogler stellte mir einer Kollegin zusammen interessierten Schüler:innen und Schülern aus den 9. und 10. Klassen die Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten im Krankenhaus vor.

Dabei ging es nicht nur um die klassischen Ausbildungen im Pflegebereich, wie Altenpflege, Gesundheits- und Krankenpflege, oder wie es seit 2020 heißt, „Pflegefachfrau“ oder „Pflegefachmann“, sondern auch um die Berufsfelder Technik, IT, Verwaltung und mehr. Durch das umfangreiche medizinische Fachangebot des Vinzentius-Krankenhauses und durch verschiedene Kooperationen bietet die Ausbildung zudem ein breites Know-how an. Denn eines ist sicher, wer im Pflege- und Gesundheitsbereich eine gute Ausbildung genossen hat, der hat hervorragende Zukunftsperspektiven und einen sicheren Arbeitsplatz.

Der optimale Raum zur Berufsorientierung

In der modernen und farbenfroh eingerichteten Talent Company mit internetfähigen PCs, modernster Präsentationstechnik, einem Arbeitsbereich und einer Lounge-Ecke kommt ein professionelles Business-Feeling auf, in dem sich Unternehmen und Schüler:innen wohlfühlen und sich gerne zu Berufswünschen und Ausbildungsangeboten austauschen und begegnen. Etwa 50 Schüler:innen der IGS Landau nutzten Ende Oktober die Gelegenheit, sich bei dieser Veranstaltung zu informieren. Besonders eindrucksvoll waren die Berichte der Auszubildenden, die einen sehr authentischen Einblick in ihren Ausbildungsberuf gaben. Das zeigte einmal mehr, dass der persönliche Kontakt zwischen Jugendlichen und Unternehmen nicht nur ungemein wichtig ist, sondern auch Spaß machen kann und Zukunftsperspektiven erschafft.