Eine Talent Company entsteht an der Gesamtschule Nord in Essen-Vogelheim

Gezielt und praxisnah auf das Berufsleben vorbereiten – Kooperationsvereinbarung wurde unterzeichnet

Schule – und dann?

Kindern und Jugendlichen sollten schon frühzeitig praxisnahe und inspirierende Einblicke in die abwechslungsreiche Berufswelt geboten werden, denn nicht nur der Abschluss, sondern auch der Anschluss zählt! Die Gesamtschule Nord setzt sich bereits seit vielen Jahren engagiert dafür ein, dass dies immer besser gelingt-unter anderem durch Umsetzung der berufsorientierenden Angebote im Rahmen von „Kein Abschluss ohne Anschluss“ und durch eine intensive Nutzung von Beratungsangeboten im Übergang Schule-Beruf. Das was bisher noch fehlte, war ein Ort, an dem die Maßnahmen der Berufsorientierung gebündelt werden können und ein Ort der Begegnung für Jugendliche und Wirtschaft, der durch seine Ausstattung neue Möglichkeiten schafft.

An der Gesamtschule Nord in Essen Vogelheim wird im Frühjahr 2021 ein eigener Fachraum für die Berufsorientierung eröffnen. „Alle bereits bestehenden Berufsorientierungsmaßnahmen werden zukünftig in der Talent Company gebündelt“, erklärt Andreas Hofer, Projektleiter Talent Company der Strahlemann-Stiftung. „Zusätzlich erhalten die Schüler:innen über Workshops und Informationsveranstaltungen kooperierender Ausbildungsbetriebe Informationen über die jeweiligen Berufsbilder aus erster Hand. Ziel ist es, den individuellen Bedürfnissen der Jugendlichen in der Berufsorientierung gerecht zu werden und ihnen dabei zu helfen, die eigenen Interessen und Talente zu entdecken und somit den Übergang ins Berufsleben erfolgreich zu meistern. Auch die für die berufliche Orientierung zuständigen Lehrkräfte erhalten von uns Schulungen, um diese Bedürfnisse der Jugendlichen noch zielgerichteter fördern zu können.“

Die kooperierenden Unternehmen, haben durch das Talent Company Projekt die Möglichkeit, die Fachkräfte von morgen frühzeitig zu entdecken, wodurch eine Win-win-Situation für alle Beteiligten entsteht.

Am Donnerstag, den 25.02.2021 fand aufgrund der derzeitigen Corona-Krise die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für das Projekt im kleinen Rahmen im Rathaus statt. Schulleiter Wolfgang Erdmann zeigte sich vom Projektstart begeistert: “Wir freuen uns sehr über die Talent Company; dadurch besteht für uns die Möglichkeit, unser Angebot im Hinblick auf die Berufswahlbegleitung zu erweitern und unsere Schüler:innen besser im Bewerbungsprozess zu begleiten. Für diese ist es ein Mehrwert, Kontakte zu Betrieben und Unternehmen knüpfen zu können. Dass wir als erste Schule in Essen von der Strahlemann-Stiftung ausgewählt wurden, betrachten wir als Wertschätzung der bisher geleisteten Arbeit.” Seine Kollegin Mareike Scheidt-Teika, Berufsorientierungs-Lehrerin, ergänzte: „Hier an unserem Standort im Essener Norden ist es besonders wichtig, die Talente unserer Schüler:innen zu fördern und ihnen gute Startchancen ins Berufsleben zu ermöglichen. Wir hoffen, dass durch die Talent Company in Zukunft mehr Jugendliche den Weg in die duale Ausbildung finden.“

Um ein Projekt wie das der Talent Company erfolgreich umzusetzen, bedarf es starker Unterstützer.

Die Stadt Essen ist Projektpartner, Oberbürgermeister Thomas Kufen sagt hierzu: „Mit der Talent Company schaffen wir an der Gesamtschule Nord eine gute Anlaufstelle, die Schüler:innen in ihrer Berufsorientierung fördert, begleitet und bestärkt. Gleichzeitig hilft sie Betrieben und Unternehmen dabei, frühzeitig in direkten Kontakt mit zukünftigen Auszubildenden zu treten. Dieses neue Bildungsangebot stärkt zugleich unser Netzwerk der sehr guten Zusammenarbeit zwischen Schulverwaltung, den weiterführenden Schulen, unseren Wirtschaftspartnern und den Unternehmen hier vor Ort und unterstützt junge Menschen dabei, den schwierigen Übergang von der Schule ins Berufsleben zu meistern. Deshalb übernehme ich sehr gerne die Schirmherrschaft für das Projekt.“

Förderer des Projekts ist die Rudolf-von-Benningsen-Stiftung, die von der Relevanz des Projekts überzeugt ist: „Die Förderung der beruflichen Ausbildung junger Menschen im Ruhrgebiet ist ein zentrales Ziel der Rudolf v. Bennigsen-Foerder-Stiftung im Stifterverband (mit E.ON als Stifterin). Mit der Talent Company fördern wir ein Angebot, mit dem sich Schüler:innen gezielt und praxisnah auf das Berufsleben vorbereiten können. Wir sind davon überzeugt, damit einen relevanten gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen.“ Außerdem fördern die Stiftung „Alten-, Behinderten- und Jugendförderung der Sparkasse Essen“, die Heike-Kracht-Stiftung sowie die Dieter Schwarz Stiftung das Talent Company Projekt.

Unternehmen, die Interesse an einer Kooperation haben oder ihre Ausbildungsmöglichkeiten dauerhaft an der sog. „Job Wall“ in dem Fachraum präsentieren möchten, können sich unter andreas.hofer@strahlemann-stiftung.de mit der Strahlemann-Stiftung in Verbindung setzen.