Schule und Wirtschaft stärker vernetzen – eine Talent Company entsteht an der Georg-Büchner-Schule in Rodgau

Erster Meilenstein für die Talent Company in Rodgau hat stattgefunden – Kooperationsvereinbarung wurde unterzeichnet

Die Wahl des richtigen Berufes ist der Schlüssel für ein erfolgreiches Leben. Mit dieser Entscheidung sehen sich die Schüler:innen am Ende ihrer Schulzeit konfrontiert. Umso wichtiger ist eine frühzeitige, nachhaltige und praxisnahe Berufsorientierung schon während der Schulzeit, die dabei hilft, die eigenen Interessen und Talente zu erkennen. Am Montag, den 18.01.2021 fand die Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung für das Projekt Corona-bedingt im kleinen Rahmen statt.

„Business-Feeling“ statt gewohnter „Klassenzimmer-Optik“: Der Fachraum wird PCs, Präsentationstechnik, einen Arbeitsbereich sowie eine moderne und farbenfrohe Lounge-Ecke enthalten. „Alle bereits bestehenden Berufsorientierungsmaßnahmen der GBS sind hier zukünftig räumlich verankert“, erklärt Lisa-Maria Knapp, die Projektverantwortliche der Strahlemann-Stiftung. „Infoveranstaltungen und Workshops kooperierender Ausbildungsbetriebe sollen darüber hinaus zeitgemäße und praxisorientierte Einblicke in die jeweiligen Berufsbilder geben, um den individuellen Bedürfnissen der Jugendlichen gerecht zu werden und ihnen nach dem Abschluss auch einen erfolgreichen Anschluss zu ermöglichen.“

Die Talent Company ist eine Win-win-Situation für Schule und Unternehmen. Volker Hildebrandt, Schulleiter der kooperativen Gesamtschule dazu: „Ich freue mich, dass wir mit der Talent Company unseren Schüler:innen die Möglichkeit eröffnen, sich im Rahmen der Berufsorientierung über die Anforderungen, Chancen und Perspektiven der Berufswelt zu informieren und damit helfen, den oft schwierigen Übergang von der Schule ins Berufsleben zu meistern. In einem hochwertig ausgestatteten Fachraum gelingt das Zusammenwirken und die Kooperation von schulischen und außerschulischen Partnern; finden die ortsansässigen Unternehmen ihre Praktikanten und Auszubildenden von morgen. Dies stellt nicht nur einen großen Mehrwert für die Unternehmen dar, sondern vor allem für unsere ganze Schülerschaft.“

Um ein Projekt wie das der Talent Company erfolgreich umzusetzen, sind starke und weitsichtige Partner aus Wirtschaft und dem sozialen Bereich wichtig, die in die Zukunft der Jugendlichen investieren möchten. Die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main, die Hahn Air Foundation sowie der Landkreis Offenbach sind Förderer des Projekts. Landrat Oliver Quilling übernimmt die Schirmherrschaft und ist begeistert: „Im Übergang von der Schule zum Beruf ist es entscheidend, verschiedene Berufsbilder, konkrete Ausbildungsangebote sowie Möglichkeiten zur Weiterbildung zu kennen. Das Projekt Talent Company der Strahlemann-Stiftung gibt den Georg-Büchner-Schüler:innen künftig eine gute Orientierung, sodass sie individuell das Passende finden können.“

Unternehmen, die Interesse haben, ihre Ausbildungsmöglichkeiten dauerhaft an der sog. „Job Wall“ in dem Fachraum zu präsentieren, können sich gerne unter info@strahlemann-stiftung.de mit der Stiftung in Verbindung setzen. Am 15.03.2021 findet dazu auch ein Runder Tisch mit regionalen Ausbildungsbetrieben statt.