Die Talent Company an der Sekundarschule Beckum ist eröffnet!

Im Januar wurde die Kooperationsvereinbarung für die Talent Company an der Sekundarschule Beckum unterzeichnet. Nach diversen Umbauten wurde nun der Fachraum für Berufsorientierung mit einem bunten Rahmenprogramm unter Anwesenheit der Schüler:innen, der Lehrerschaft und der Projektbeteiligten am Mittwochabend feierlich eröffnet.

In dem farbenfrohen Fachraum stehen den Jugendlichen künftig internetfähige PCs, weitere Präsentationstechnik, ein Arbeitsbereich sowie eine zeitgemäße Lounge-Ecke zur Verfügung. Alle bisherigen Berufsorientierungsmaßnahmen der Schule werden hier nun räumlich gebündelt und durch weitere ergänzt.

 

Informationsveranstaltungen geben Schüler:innen praktische Einblicke in die Berufswelt

„Das Talent Company-Projekt beinhaltet zudem eine Synergiebildung mit Ausbildungsbetrieben aus der Region“, erklärt Andreas Hofer, Projektleiter Talent Company der Strahlemann-Stiftung. „Workshops und Informationsveranstaltungen der kooperierenden Unternehmen sollen den Schüler:innen  praktische Einblicke in die Vielfalt der Berufswelt geben und ihnen helfen, die eigenen Interessen und Talente zu erkennen. Jugendliche und Unternehmen begegnen sich dabei stressfrei und notenunabhängig.“

Die Betriebe können ihre Ausbildungsmöglichkeiten darüber hinaus auch dauerhaft an der JOB WALL in dem Fachraum präsentieren. Bisher wurden 56 Talent Companies deutschlandweit von der Strahlemann-Stiftung eröffnet, sieben davon in Nordrhein-Westfalen. Eine weitere Talent Company ist gerade in der Entstehungsphase.

 

Die Wahl des Berufs ist für alle Jugendlcihe von großer Bedeutung

Schulleiter Godehard Stein über die Vorteile des Projekts: „Heute mehr denn je ist die Wahl einer beruflichen Perspektive für alle jungen Menschen von größter Bedeutung. Die Einrichtung einer Talent Company an unserer Schule ist eine hervorragende Ergänzung unseres ausgezeichneten Berufswahlkonzepts. Dort werden wir die jungen Erwachsenen mit den Menschen zusammenbringen, die in unserer Stadt und unserer Region für eine fundierte Ausbildung und eine langfristige Beschäftigungsperspektive sorgen können.“

 

Förderer des Projekts ist die B+M Blumenbecker GmbH, die in diesem Jahr ihr einhundertjähriges Bestehen feiert. Für die Mehrheitsgesellschafterin Astrid Blumenbecker ist die Talent Company ein Herzensprojekt: „Wir freuen uns, mit der Strahlemann-Stiftung einen starken Partner gefunden zu haben, um am Hauptsitz unseres Familienunternehmens die Jugend zu fördern und sie in ihrer Berufsorientierung tatkräftig zu unterstützen. Bereits meinem Vater war die Ausbildung von jungen Menschen immer besonders wichtig, so dass wir hier eine tolle Möglichkeit gefunden haben, diese Tradition unseres Unternehmens fortzuführen.“

 

Ein optimal auf aktuelle Bedürfnisse zugeschnittenes Bildungsangebot

Die Stadt Beckum unterstützt das Projekt als Schulträger. Bürgermeister Michael Gerdhenrich sieht das Projekt als „klassische Win-Win-Situation“ für Schüler:innen und Unternehmen: „Die Jugendlichen können nunmehr ein zusätzliches und optimal auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Bildungsangebot nutzen, das die Berufswelt frühzeitig in den Schulalltag integriert und damit den Übergang von Schule zu Beruf erleichtert. Gleichzeitig bietet die Talent Company den Beckumer Betrieben in Zeiten des Fachkräftemangels eine wichtige Plattform, um sich zu präsentieren und mit potenziellen Auszubildenden in Kontakt zu treten.“

Die Schirmherrschaft übernimmt Hans Hund, Präsident der Handwerkskammer Münster und ist begeistert: „Generell aber gerade auch für Zukunftsthemen wie Klimaschutz durch Energiewende und Digitalisierung werden mehr Fachkräfte im Handwerk gebaucht. Die Pandemie hat den Kontakt zu Jugendlichen für die Nachwuchsgewinnung der Betriebe erschwert. In der Talent Company werden Schülerinnen und Schülern abwechslungsreich und praxisnah an die Möglichkeiten einer Berufsausbildung herangeführt – direkt vor Ort, in der Schule.“ Ein Zeichen des Aufbruchs ist auch, dass sich bereits zehn Betriebe aus verschiedensten Branchen zur aktiven Mitarbeit verpflichtet haben und Partner der Schule wurden. Weitere Unternehmen, wie auch Eltern, sind herzlich zur Mitarbeit innerhalb der Berufsorientierung der Schule eingeladen.