Neue Horizonte: Jugendliche aus Portugal zu Gast in Südhessen

Bereits seit Gründung von Strahlemann im Jahr 2002 unterstützt der gemeinnützige Hilfsverein mit Sitz im südhessichen Heppenheim, Bildung und Ausbildung benachteiligter Kinder und Jugendlicher in Portugal. So konnte in Lamego ein Ausbildungszentrum errichtet werden, in welchem Jugendliche aus sozialen Krisenherden fit für den Beruf gemacht werden.
Vom 24. bis 30. Juli 2010 konnte Strahlemann eine Gruppe benachteiligter portugiesischer Jugendliche als Gäste in Deutschland willkommen heißen. Sie waren einer Einladung des Strahlemann- Vorsitzenden Franz-Josef Fischer gefolgt, welcher sich bereits mehrfach vor Ort in Portugal über den Fortschritt des Projektes überzeugen konnte.


Ziel der Aktion war, dass die Jugendlichen verschiedene Ausbildungsbetriebe- und Beruf in Deutschland kennen lernen, zumal es eine duale Ausbildung wie in Deutschland in Portugal so nicht gibt. Möglich gemacht hatte diesen Besuch das Langnese Werk Heppenheim, welches für diese Aktion gemeinsam mit Strahlemann einen Spendenaufruf startete.
Zwölf Jugendliche und vier Projektmitarbeiter traten so die Tour durch die verschiedenen Betriebe an. Dabei bekamen sie Einblick in erstklassige Unternehmen, welche alle selbst Stifter der Strahlemann Stiftung sind.
Den Auftakt bildete ein Besuch bei einem der größten Eishersteller Europas, dem Langnese Werk in Heppenheim. Dort erwartete die Jugendlichen nicht nur eine kühle Erfrischung, sondern insbesondere eine Betriebsführung und ein intensives Tagesprogramm, unter anderem zur Förderung des Teamprozesses.
Am zweiten Tag konnten die Jugendlichen einen Einblick in das ABB Trainingscenter in Heidelberg gewinnen, wo Ausbildung auf neuestem technischen Stand geboten wird. Die Jugendlichen zeigten sich von der Größe und Qualität der Ausbildungsbereiche sichtlich beeindruckt.
Da viele der Jugendlichen aus Portugal auch eine kaufmännische Schulung absolvieren, durfte ein Besuch bei der Sparkasse Starkenburg nicht fehlen. Hier bekamen die Jugendlichen Einblick in die Praxis der Bankwirtschaft und die verschiedenen Bereiche bis hin zur hauseigenen Sparkassen Stiftung.
Eine Busfahrt führte die Jugendlichen nach Mainhausen zur Ehmann GmbH. Die Geschäftsführer selbst, Peter und Andrea Krammig, führten die Gruppe durch die Fertigungshallen für Elektroprodukte.
Den Abschluss der Woche bildete ein Besuch bei der Firma des Strahlemann Gründers Franz-Josef Fischer, JÄGER DIREKT in Reichelsheim. Strahlemann-Geschäftsführer Andreas Link bedankte sich in diesem Rahmen bei Anabell Lies, Mitarbeiter von JÄGER DIREKT, und Hauptorganisatorin der Projektwoche. „Ohne solche ehrenamtliche Unterstützung wäre dieses Projekt nicht möglich geworden“ so Link bei der Abschlussveranstaltung.
Gruppenleiter Paulo Gomes bedankte sich im Namen der Gruppe und gab als ersten Eindruck weiter, dass sich die Tage für die Jugendlichen gelohnt haben und man jetzt schon merken könne, dass sich deren Horizont stark erweitert hat.